| Abteilungsleiter Daniel Keller besteht erfolgreich seine Dan-Prüfung

Daniel Keller

Nachdem Thomas Wendt vor kurzem seine Sandan-Prüfung bestanden hat, war er nunmehr als Uke gefordert. Dies bei niemand geringeren als dem 1. Vorsitzenden des SV Motor Babelsberg und Abteilungsleiter Judo, Daniel Keller. Nach kurzer intensiver Vorbereitung bestand Daniel die Nidan-Prüfung unter den strengen Augen seiner BJV-Vorstandskollegen.

Die Prüfungskommission bestehend aus Hubert Sturm (9. Dan), Jan Schröder (7. Dan) und Matin Reißmann (6. Dan) konnten Daniel zur bestandenen Prüfung gratulieren. Dies taten sie insbesondere deswegen gern, weil er als BJV-Präsident nachvollziehbarerweise wenig Zeit hat. Umso erfreulicher ist es, dass sich für diese Prüfung ein Zeitfenster aufgetan hat.

Wenn man sich die beiden Judoprinzipien Sei-ryoku-zen-yō (japanisch: 精力善用); das technische Prinzip, (bestmöglicher Einsatz von Körper und Geist) und Ji-ta-kyō-ei (japanisch: 自他共荣); das moralische Prinzip, (gegenseitiges Helfen zum beiderseitigem Wohlergehen) vor Augen hält, muss man zwangsläufig festhalten, dass Thomas dem Ji-ta-kyō-ei durch seinen Einsatz als hilfsbereiter und fachkundiger Uke alle Ehre gemacht hat. Schließlich wurde er sehr kurzfristig mit dieser Ehre konfrontiert. Das hat absoluten Vorbildcharakter.

Wir gratulieren Daniel recht herzlich und verbinden die Glückwünsche mit dem Motto: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung!

Text: Manuel Gluske

Zurück