| Bei Nacht und Nebel

Am Vorletzten Tag unseres Aufenthalts im KiEZ Arendsee ging es heute in die letzte Runde. Vom Sport am Vormittag über Entspannung am Strand bis zum Rätseln am Abend war alles dabei.

Heute stand kein Frühsport mehr auf dem Plan, sodass alle „ausschlafen“ konnten und als erste Trainingseinheit mit dem Frühstück begannen.

Die beiden jüngeren Gruppen beendeten den sportlichen Teil dieses Trainingslager mit Athletiktraining. Im Vordergrund standen hier Sprintläufe. Zum Abschluss durfte natürlich das Spiel, Brennball im Sand, nicht fehlen. Die ältere Gruppe führte nochmal eine Überprüfung ihrer athletischen und judotechnischen Fähigkeiten durch. Kurz vor dem Mittag trafen sich alle Gruppen nochmal auf der Matte, um mit ein gemeinsames Gruppenfoto, das diesjährige Sommerlager festzuhalten.

Satt und gestärkt ging es nach dem Mittagessen ins Strandbad. Leider war das Wetter nicht ganz so schön wie am Dienstag. Trotz Sonnenschein, waren die Temperaturen nur mit langer Kleidung zu ertragen. Aber einige unserer tapferen Judosportler wagten sich trotzdem in kühle Nass. Auch ohne Baden zu gehen, fanden die Kinder und Jugendlichen eine Beschäftigung. So wurden Sandburgen gebaut, Kreuzworträtsel gelöst oder gemeinsam am Stand getanzt.

Nach dem Abendessen mussten zum Quizabend nochmal die grauen Zellen angestrengt werden. Bei der Schnitzeljagd gab es 11, teils doch recht schwierige Rätsel zu lösen um am Ziel zu gelangen, um dann noch mit den gefunden Buchstaben das Lösungswort zu Bilden. Gesucht wurden die Judowerte oder verschiedene Olympiasieger. Während der Jagd mussten verschiede Rätsel gelöst werden, um zur nächsten Station zu gelangen. Konnte eine Aufgabe nicht gelöst werden, konnte am Infopoint Hilfe gesucht werden. Hier nochmal einen großen Dank an Monna und Peter Theuerkauff, dass sie den gesamten Abend dort auf Hilfesuchende gewartet haben. Nachdem es alle Gruppen heil zurückgeschafft haben, hieß es auch schon Schlafenszeit. Erschöpft und mit voller Vorfreude auf zu Hause, war schnell Ruhe auf den Zimmern eingekehrt.

Zurück