| Spende für den Unterboden

Judo-Dojo

Liebe Mitglieder, liebe Sportler und Sportlerinnen, liebe Eltern, liebe Unterstützer, wir haben es bald geschafft, die Sanierungsmaßnahmen der Motor-Sporthalle werden in den nächsten Monaten den Abschluss finden. Ein großes Dankeschön möchte ich an der Stelle an die zahlreichen Helfer und Helferinnen schicken, die in vielen kleinen Aktionen die alte Sporthalle beräumt haben, Abrissarbeiten übernahmen oder mit technischem Rat und Tat uns zur Seite standen.

Hier seht ihr Peter Theuerkauff, der in einer herausragenden Leistung die komplette Judo- und Mehrzweckhalle von der Holzverkleidung befreite. Von uns bekam er stellvertretend für alle Helfer einen gravierten Backstein als Dankeschön.

Es ist nicht selbstverständlich, dass wir bei einem Bauprojekt der Landeshauptstadt Potsdam uns mit Eigenleistung einbringen konnten, um dafür an anderer Stelle das Eingesparte für sportartspezifische Anschaffungen zu nutzen. Dies ist ein Beispiel der Babelsberger Sportler und Sportlerinnen, das sicher Schule machen wird.

Am Ende der Sanierung stehen für uns Judosportler hervorragende Sportbedingungen zur Verfügung. Duschen und Toiletten die man gerne nutzt, dies war vorher nicht immer der Fall. Des Weiteren wird durch die zwingend notwendige Erweiterung der Judohalle erstmalig Tageslicht auf die Judomatte gebracht. Eine Lüftungsanlage sorgt ebenfalls erstmalig für einen Luftaustausch, der ein oder andere wird das Trainieren unter Sauerstoffarmut und den ungewollten „Höhenkammer-Effekt“ sicher vermissen.

Wir haben gemeinsam einiges geschafft!

Es war nicht immer einfach, manche Trainingszeit musste angepasst werden, Duschen mit Warmwasser war und wird bis zum Ende der Baumaßnahme nicht immer möglich sein. Aber am Ende haben wir das Ziel vor Augen nicht verloren, nämlich die fertig sanierte und modernisierte Motor-Sporthalle.

Über 28 Jahre haben die Vereinsmitglieder dafür gekämpft und wir werden nun den Erfolg dieses gemeinsamen Kampfes in Form von hervorragenden Bedingungen in der bald neuen Sporthalle genießen können.

Aber ein wenig Arbeit haben wir noch vor uns. Es ist uns gelungen aus Rücklagen neue Judomatten anzuschaffen, jedoch fehlt es noch am passenden Unterboden. Hier haben wir unsere Kontakte genutzt und wollen vom Sportzentrum Kienbaum einen professionellen Schwingboden der Firma „Spieth“ gebraucht erwerben. Der ursprüngliche Anschaffungspreis lag bei ca. 45.000 €, hier konnten wir den Preis auf 10.000 € festlegen. Der Boden ist in einem makellosen Zustand und steht zur Abholung bereit. Auf der Suche, den Unterboden zu finanzieren, haben wir eine Förderung von 5.000 € zugesprochen bekommen. Ich hoffe nun mit der Hilfe von euch auch noch die letzten 5.000 € hinzubekommen und lade euch dazu ein, die Finanzierung durch eine Spende zu unterstützen.

Wenn es uns gemeinsam gelingt auch dieses Projekt zu stemmen, werden wir Sportler und Sportlerinnen sowie die Kinder und Jugendlichen hervorragende Sportbedingungen in der Judohalle vorfinden. Verletzungsvorbeugung ist ein Kriterium für den Unterboden zu werben, aber am Ende soll die neue Judohalle einfach Spaß machen und zum Trainieren einladen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Wir bitten um EURE Unterstützung!

 

Spenden könnt ihr auf unser Konto der Judoabteilung:

Inhaber:                            SV Motor Babelsberg e.V.

IBAN:                                DE25 1605 0000 3504 0103 54

BIC:                                  WELADED1PMB

Verwendungszweck:          Spende Unterboden Judohalle

 

*Jeder Spender bekommt eine Spendenbescheinigung

Zurück