Hinweis: +++ Am 18.03.2020 findet die Mitgliederversammlung statt! +++


| Erfolgreich beim Weihnachsturnier

Gruppenbild der U7, U8 und U9 mit Trainern

Am Samstag und Sonntag reisten wir mit Sportlern aller Altersklassen zum Weihnachtsturnier nach Königs Wusterhausen. Am Ende erkämpften wir mit einer herausragenden Gemeinschaftsleistung den 2. Platz von 47 teilnehmenden Vereinen in der Gesamtmannschaftswertung.

Den Auftakt machten unsere jungen Babelsberger Kämpfer der Altersklasse U7, U8 und U9, hier reisten wir mit 22 Kindern an. Für die Kinder der Trainingsgruppe Emmrich/Wendt sollte es der erste Wettkampf in ihrer noch jungen Judokarriere sein. Um so erstaunlicher waren die durchweg guten Resultate. Mit großer Freude stellten die Trainer fest, dass die im Training erlernten Techniken im Wettkampf sehr gut umgesetzt werden konnten. Mit herausragender Leistung überzeugten Paul Bosdorf und Darvid Kazarnowskij, die mit guten Würfen und anschließenden Haltegriffen jeden Kampf gewinnen konnten.

Ergebnisse: Weihnachtsturnier der U7, U8 und U9 in Königs-Wusterhausen

Im Anschluss kämpften unsere Sportler der Altersklasse U13. Zur großen Freude des Trainers startete Erwin Ritt nach einer längeren Wettkampfpause mit guten Leistungen. Im Allgemeinen hofft der Trainer Daniel Keller mit den Sportlern der U13 im nächsten Jahr noch einen großen Schritt nach vorne zu machen: ,,Noch zu selten können die im Training gezeitgen Leistungen im Wettkampf umgesetzt werden, an der Stelle gibt es noch viel Potential zur Verbesserung.", so Keller.

Ergebnisse: Weihnachtsturnier der U13 in Königs-Wusterhausen

Der Abschluss des 1. Wettkampftages sollten die Kämpfe der Männer und Frauen sein. Hier galt es nach einer langen Wettkampfsaison sich nochmal zu motivieren. Bedauerlicherweise stellten sich nur wenige am Jahresende der Herausforderung.

Ergebnisse: Weihnachtsturnier der Männer und Frauen in Königs-Wusterhausen

Der Sonntag startete dann mit der Altersklasse U11. Hier waren wir wieder mit einer großen Anzahl von Babelsberger Sportlern vertreten, die mit sehr guten Leistungen und vor allen mit sehenswerten Techniken überzeugten. So gelang es zum Besipiel Iven Bathe eine Sankaku im Boden anzusetzen, auch wenn er diese nicht bis zum Ende gegen einen starken Gegner halten konnte, oder Janek Zienicke der mehrfach einen blitzschnellen Seoi-nage warf. Doch solche technichen Fortschritte wollen wir Trainer sehen, ob dann Gold, Silber, Bronze oder auch mal keine Medaille herauskommt ist an der Stelle nur zweitrangig. Hier gilt es den Schwerpunkt auf den technischen Fortschritt zu setzen und die sportliche Entwicklung der Kinder langfristig zu betrachten. Medaillen bei Deutschen Meisterschaften und Olympischen Spielen gibt es nun halt erst, wenn man älter ist und dann zahlt es sich aus über viele Techniken zu verfügen.

Hier und da fällt es verständlicherweise den jungen Athleten schwer dies nachzuvollziehen, so wäre ihnen bestimmt oft eine Medaille lieber.

Ergebnisse: Weihnachtsturnier der U11 in Königs-Wusterhausen

Abschließend kämpfte noch die Altersklasse der U15 und U18, hier belegte Sandro Ullrich den 7. Platz in der AK U15 in der Gewichtsklasse bis 55 kg.

Am Ende des Wochenendes konnten wir uns über 12 Gold-, 8 Silber- und 17 Bronzemedaillen freuen. Am Ende gelang es uns den 2. Platz in der Gesamtmannschaftswertung von 47 angereisten Judovereinen zu belegen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Zurück