| Weihnachtsfeier zum Experimentieren - Teil 1

Im Extavium

Am Samstag fand die Weihnachtsfeier der Altersklassen U11/U13/U15 statt, auf dem Plan stand Extavium, Basteln und Kegeln. Am Sonntag wurde es dann weihnachtlich für die Kinder der U9 bei einem Theaterrundgang, einer Vorstellung und dem Experimentieren im Extavium.

Treffpunkt war am Extavium, mit großer Freude stellten die 7 Erwachsenen die rege Beteiligung von 30 Kindern fest. Nach einer kurzen Einweisung konnte es dann auch schon losgehen, viel galt es zu entdecken und das nicht nur für die Kinder. So konnte an zahlreichen Stationen experimentiert werden, alles war zum Anfassen und selber machen, dass den Kindern sichtlich große Freude bereitete. Der ein oder andere staunte nicht schlecht, als er einen knall roten "Trabbi" anhob oder durch das Drehen an einer Kurbel die Finger kribbelten. Zahlreiche optische Täuschungen und Spiegelungen brachten uns zum grübeln und lud zum Nachfragen beim gut geschulten Fachpersonal ein. Auch tierische Begegnungen gab es zu bestaunen, so trauten sich vereinzelt Kinder mit verschiedensten Heuschrecken auf Tuchfühlung zu gehen. Aber auch hier stand das Lernen im Vordergrund, hier wurde die Frage geklärt:"Wie hört eine Heuschrecke eigentlich?". Später wurde dann auch noch dank eines Experimentes mit Schokoküssen reichlich genascht.

Schnell gingen die drei Stunden vorbei. Anschließend setzte die Gruppe sich in Marsch Richtung Motorhalle. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Frau Herrmann wurde sich bei Suppe und Obst als Nachtisch gestärkt.

Danach teilten wir die Kinder in zwei Gruppen auf, die eine bastelte anfangs und die andere ging Kegeln, später wurde dann getauscht. Unter der Leitung von Frau Herrmann und Frau Karwovski entstanden so zauberhafte Weihnachtskarten für Eltern und Geschwister.

Beim Kegeln ging es in Mannschaften darum, möglichst viele Kegel umzuwerfen. Auch wenn die ein oder andere Kugel ihr Ziel verfehlte, war es ein riesen Spaß. 

So endete die Weihnachtsfeier mit einem Bauch voll Süßigkeiten und einer Menge zum Erzählen.

Zurück